Das Zentrum für Managementsimulation (ZMS)

Kompetenzzentrum für Planspiele an der DHBW Stuttgart

Kreislauf Dienstleistung und Forschung

Planspiele stellen traditionell einen wichtigen Bestandteil des Studiums an der DHBW dar. Als Service- und Forschungszentrum intensiviert und optimiert das Zentrum für Managementsimulation (ZMS) deren Einsatz an der DHBW Stuttgart. Mit seinen vielfältigen Aufgaben und zahlreichen Projekten ist das ZMS ein wichtiges Kompetenzzentrum für Planspiele. Es hat sich im Hochschulbereich, wie auch im internationalen Netzwerk als feste Größe etabliert.

ZMS beim TOPSIM-Anwendertreffen in Hagnau

(26.09.2016)

Hagnau am Bodensee

Vom 21.-22. September 2016 fand das alljährliche TOPSIM-Anwendertreffen in Hagnau am Bodensee statt. Dieses Jahr bereits zum 25. Mal. Vom ZMS waren Daniel Bartschat und Birgit Zürn vor Ort, um sich über Anwendungsbeispiele, Neuigkeiten und Veränderungen des TOPSIM-Angebots zu informieren. Zum Jubiläum gab es für die Anwesenden zudem die neuentwickelte "Teachbox zur Optimierung von Teamprozessen" - ein tolles Geschenk, das sicher auch bei den Seminaren im ZMS zum Einsatz kommen wird! Begleitet wurde die Tagung vom erstmals ausgetragenen TOPSIM-Cup. In 3 spannenden Runden spielten 10 Teams gegeneinander, um am Ende den höchsten Aktienkurs zu erzielen. Dabei lieferten sich die Teams einen ruinösen Preiskampf, so dass am Ende ein Gros der Teams mit einem Aktienkurs von Null da stand. Auf Markt 2 "gewann" sogar das Team mit dem geringsten negativen Eigenkapital. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, so dass wir nächstes Jahr gerne wiederkommen. mehr

ZMS ist zurück aus der Sommerpause

(05.09.2016)

Beer-Game

Gut erholt starten wir mit den Vorbereitungen für das neue Studienjahr. Ganz untätig waren wir auch im Sommer nicht - am 26. August hatten wir die "BME-Young Professionals" zu Gast bei uns im ZMS. Prof. Kleemann betreut aktiv die Mentoring-Initiative des Bundesverbandes Materialwirtschaft und Einkauf (BME), eine Plattform, um sich über Themen wie Logistik-Netzwerke, Einkaufsmanagement und Karrieren in der Beschaffung auszutauschen. Passend zum Thema haben wir mit den Teilnehmenden das "Beergame" gespielt. mehr

MSD-Reihe erfolgreich beendet

(26.07.2016)

Planspiel beim MSD

275 Schülerinnen und Schüler von 11 Schulen aus dem Großraum Stuttgart haben sich im Juni und Juli im Rahmen des sogenannten Management Simulation Days als Manager ausprobiert. Sie durften einen halben Tag lang im ZMS unternehmerische Entscheidungen treffen und standen im Wettbewerb mit den anderen Teams. Darüber hinaus konnten sich die Schülerteams zum dualen Studium an der DHBW Stuttgart informieren. Die Resonanz war durchweg sehr positiv: "Der heutige Tag hat mein Verständnis vom wirtschaftlichen Denken stark gefördert." "War cool!" "Macht weiter so!" - Wir hoffen, das Angebot auch 2017 aufrecht erhalten zu können. mehr

ZMS beim SAGSAGA Marktplatz "Changemanagement"

(20.07.2016)

Termine

Vom 18.-19. Juli fand in München der diesjährige Marktplatz der SAGSAGA statt. Zum Thema "Changemanagement" trafen sich Hersteller und Anwender, um Planspiele zu diesem Thema kennen zu lernen. Rund 30 Teilnehmende konnten in mehreren Spielsessions vier verschiedene Produkte probespielen. Daniel Bartschat und Birgit Zürn vom ZMS begleiteten die beiden Tage organisatorisch und moderierend. Dabei wurde auch eine kleine Übung zum Einstieg in ein Change-Seminar vorgestellt, die auch bei den Planspielseminaren an der DHBW zum Einsatz kommt. Wie bei allen Netzwerkveranstaltungen der SAGSAGA gab es auch in München genügend Raum für Austausch und gegenseitige Inspiration. Wir freuen uns auf das nächste Event in Dornbirn im November. mehr

Neues Versicherungs-Planspiel im Test

(14.07.2016)

Ausschnitt vom Spielplan

In zwei Sechstsemester-Kursen des Studiengangs Versicherung fand eine Planspiel-Evaluierung im Live-Ersteinsatz statt. Es wurde das Brettspiel "Ökonomikus Insurance" von Game Solution eingesetzt. Dabei geht es um die Führung eines Sachversicherers. Die Teams stehen in direkter Konkurrenz und treffen Entscheidungen wie: Welche Verkaufskanäle wählen wir? Wie sieht unser Portfolio und unser Marketing aus? Wie gestalten wir die Preispolitik, den Qualitätsanspruch und Zusatzservices? Die Resonanz der Teilnehmenden war sehr positiv, so dass wir über eine Aufnahme in unser Portfolio nachdenken. mehr