Ausgewählte Publikationen des ZMS

  • Schwägele, Sebastian (2015): Planspiele - Lernen - Lerntransfer. Eine subjektorientierte Analyse von Einflussfaktoren. Norderstedt: Book on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, 7).
  • Schwägele, Sebastian (2014): Gaming - An Environment for Learning and Transfer. A new perspective on the transfer of learning by using simulation games. In: Richard Duke; Willy C. Kriz (Hg.): Back to the Future of Gaming. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag , S. 242-255.
  • Schwägele, Sebastian (2012): Integriertes Lernen mit Planspielen. Eine Analyse auf drei Ebenen. In: Sebastian Schwägele; Birgit Zürn; Friedrich Trautwein (Hg.): Planspiele - Lernen im Methoden-Mix. Integrative Lernkonzepte in der Diskussion. Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, 4), S. 27-47.
  • Schwägele, S. (2012): Integriertes Lernen mit Planspielen. Eine Analyse auf drei Ebenen. In: Schwägele, S.; Zürn, B.; Trautwein, F. (Hg.): Planspiele - Lernen im Methoden-Mix. Integrative Lernkonzepte in der Diskussion. (ZMS-Schriftenreihe, Bd. 4). Norderstedt: Book on Demand GmbH, S. 27-47.
  • Schwägele, S.; Zürn, B. (2012): Dealing with the Challenges of a Globalised World. Conclusions of a Research Project. In: Bielecki, W.; Gandziarowska-Ziolecka, J.; Pikos, A.; Wardaszko, M.: Bonds and Bridges. Facing the Challenges of the Globalised World with the Use of Simulation and Gaming. Warsaw: Poltext, S. 85-98.
  • Hitzler, S.; Zürn, B.; Trautwein, F. (2011): Kleine Handlungen, große Wirkung. Interventionsmöglichkeiten zur Optimierung des Planspieleinsatzes. In: Kriz, W. (Hg.): Planspiele für die Personalentwicklung. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin (Wandel und Kontinuität in Organisationen, Bd. 12), S. 59-86.
  • Hitzler, S.; Zürn, B.; Trautwein, F. (2011): Optimierung und Intensivierung des Einsatzes von Planspielen an Hochschulen. Theoretisches Konzept zur Verbesserung der Lehre und erste praktische Erfahrungen. In: Hitzler, S.; Zürn, B.; Trautwein, F. (Hg.): Planspiele - Qualität und Innovation. Neue Ansätze aus Theorie und Praxis. Norderstedt: Book on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe Bd. 2), S. 101-125.
  • Trautwein, F. (2004): Berufliche Handlungskompetenz als Studienziel. Bedeutung, Einflussfaktoren und Förderungsmöglichkeiten beim betriebswirtschaftlichen Studium an Universitäten unter besonderer Berücksichtigung der Bankwirtschaft. Sternenfels: Wissenschaft & Praxis (Studienreihe der Stiftung Kreditwirtschaft an der Universität Hohenheim, 42).

Studienabschlussarbeiten an der DHBW Stuttgart

  • Reinke, Stephanie (2010): Entwicklung und Ausarbeitung eines Planspielkonzepts zur Darstellung der Wirkungen produktionslogistischer Zielgrößen innerhalb verschiedener Produktionssteuerungsprinzipien auf die Bestandshöhe. Bachelorarbeit. Betreut von Prof. Dr. Dirk Hartel. DHBW Stuttgart, Studiengang BWL-DLM-Service und Logistik.
  • Günther, Anne (2009): Untersuchung von Planspielen für den Einsatz in der Vorlesung Projektmanagement: Analyse und Bewertung. Studienarbeit. Betreut von Volker Rose. DHBW Stuttgart, Studiengang Angewandte Informatik.
  • Ringer, Birgit (2009): Untersuchung von Planspielen für den Einsatz in der Vorlesung Projektmanagement. Studienarbeit. Betreut von Volker Rose. DHBW Stuttgart, Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen.

Wollen auch Sie eine Abschlussarbeit im Themenfeld Planspiel schreiben? Wir unterstützen Sie gerne bei der Literatursuche und mit inhaltlichem Input. Kontakt