Die Jury

Die Auswahl der Preisträger aus den eingereichten wissenschaftlichen Arbeiten bedarf einer hochkarätigen Jury.

Die Jury des Deutschen Planspielpreises setzt sich aus Vertretern verschiedener wissenschaftlicher Institutionen und Praxis mit interdisziplinärem Hintergrund zusammen:

Prof. Dr. Thomas Eberle

Prof. Dr. Thomas Eberle

Universität Erlangen-Nürnberg, Inhaber des Lehrstuhls für Schulpädagogik mit Schwerpunkt Hauptschule

  • Ausbildungen in Systemkompetenz, Planspieldesign, interkulturellem Training
  • Unternehmensberater, Führungskräftecoach und Trainer (Einsatz von Planspielen, Outdoor-Elementen und Teamübungen)
  • Gründungsmitglied und ehemaliger Vorsitzender der SAGSAGA, ehemals Mitglied des ISAGA Steering Committee und des Science Committee

zum Profil

Dr. Andrea Frank

Dr. Andrea Frank

University Cardiff, Senior Lecturer in Planning and Urban Design

  • Ausbildung in Stadt- und Regionalplanung mit Schwerpunkt auf Methoden der Bürgerbeteiligung
  • Kooperatives, selbstgesteuertes und erfahrungsbezogenes Lernen
  • Entwicklung/Anwendung von Planspielen für Forschung, Raum- und Umweltplanung

zum Profil

Dr. Nils Högsdal

Prof. Dr. Nils Högsdal

Professor für Corporate Finance und Entrepreneurship an der Hochschule der Medien, Stuttgart

  • Executive Trainer und Dozent
  • Lernaktive Methoden und Blended Learning Konzepte
  • Entwicklung von Planspielen für nahezu alle Bildungsbereiche
  • Promotion zum Thema "Blended Learning im Management Training"

zum Profil 

Prof. Dr. Willy Kriz

Prof. Dr. Willy Kriz

Fachhochschule Vorarlberg, Professor für Human Resource Management

  • Gründungs- und Vorstandsmitglied der SAGSAGA
  • Entwicklung und Durchführung von Planspielen
  • Direktor und Dozent der ISAGA-Summer-School

zum Profil

Dr. Stefan Rappenglück

Prof. Dr. Stefan Rappenglück

Professur für Politikwissenschaft/Europäische Studien an der Hochschule München

  • Planspielentwickler und -trainer
  • Forschung und vielfältige Publikationen u.a. zu pädagogisch-didaktischen Aspekten der Planspielmethode
  • Promotion zur Planspielmethode

zum Profil

Prof. Dr. Friedrich Trautwein (Vorsitz)

Prof. Dr. Friedrich Trautwein (Vorsitz)

DHBW Stuttgart, wissenschaftlicher Leiter des ZMS

  • Zertifizierter Planspielleiter
  • Forschung zu pädagogisch-didaktischen Aspekten der Planspiel-Methode
  • Promotion zum Thema "Berufliche Handlungskompetenz als Studienziel"

zum Profil

Dipl. Soz. Eric Treske

Dipl. Soz. Eric Treske

intrestik Organisation & Planspiel, Inhaber

  • Vorstandsmitglied von SAGSAGA und ISAGA
  • Entwicklung und Anpassung von Planspielen für den Einsatz in der Personal- und Organisationsentwicklung

zum Profil

Die eingereichten Arbeiten werden von der Jury nach allgemein üblichen wissenschaftlichen Maßstäben (insbesondere inhaltliche Relevanz und Mehrwert für Wissenschaft und / oder Praxis) beurteilt. Die Beratung erfolgt nicht öffentlich und die Auswahlentscheidung ist endgültig. Die Preisträger werden nach der Entscheidung (spätestens drei Wochen vor der Preisverleihung) umgehend schriftlich benachrichtigt.