Zum Hauptinhalt springen

Von Tigern, Feuern und Bodynauten - Planspiel-Entwicklung in der Sprint-Week

Ausschnitt aus einem Spiel

Der B-Kurs des Studiengangs Digital Business Management (5. Sem.) entwickelte eine Woche lang in einer Sprint-Week Planspiele zur digitalen Transformation. Das ZMS unterstützte Professor Beham vom ZDT bei der Vorbereitung, mit einem Impulsvortrag von Birgit Zürn zur Methode und mit zwei Kurzplanspielen mit Simon Hahn und Tobias Alf. Am Freitag wurden die Ergebnisse in einem Pitch präsentiert. Es gab vier ganz unterschiedliche, ausgezeichnete Ergebnisse. Chapeau für die tollen Leistungen und das schöne Format!

Im Planspiel zum Themenfeld Strategie beispielsweise wurde als Szenario Afrika gewählt. Tiger (!), die dort auf Beutefang waren, konnten Zebras, aber auch Elefanten jagen, die symbolisch für kleinere digitale Innovationsprojekte oder auch für Disruptionen standen - wunderbar umgesetzt auf einem Spielfeld in Conceptboard.

Gruppe 2 hatte ein Szenario mit Bränden, die gelöscht werden mussten, auf einen Marktplatz gelegt. Hier ging es um Ressourcen und Mitarbeitende in digitalen Transformationsprozessen. Spieltheoretische Elemente wie das Gefangenendilemma waren eingebaut und die fünf Rollen vom Wassermeister bis zum Transformator führten zu großer Spieldynamik.

Bei der Gruppe 3 gab es gleich zwei Szenarien: einen Sturm auf hoher See und die Entdeckung neuer Welten. Wer in der ersten Runde die Navigatoren geschickt platziert hatte und viele Beiboote retten konnte, konnte das zweite Szenario einfacher lösen. Thematisch stand das Spiel für digitales Mindset.

Zu guter Letzt kam noch ein tolles Planspiel zur Organisationsentwicklung in der digitalen Transformation. Team "Blut" und Team "Sauerstoff" versuchten mit ihren Bodynauten, dem gesundheitlich angeschlagenen Tom zu helfen. Viele integrierte Spielelemente wie Boni, Quizaufgaben und Fitness-Level-Punkte begeisterten uns.

Alle vier Spiele haben großes Potenzial und wir waren fasziniert, was der Kurs in einer Woche geschafft und geschaffen hatte.

Herzlichen Glückwunsch den Teams und der Leitung von Frank Beham und Jeremy Schönwälder für dieses gelungene Integrationsseminar! Zwei weitere gibt es im Januar, wir werden berichten...