Blättern
Zurück zur Liste

Ein Planspiel kann man (nicht) online spielen!?

(17.04.2020)

Online-Session des MSD-Games

Sämtliche Arbeits- und Freizeitaktivitäten, bei denen sich Menschen bis vor wenigen Wochen ganz einfach zu einer Zeit an einem Ort getroffen haben, sind in Zeiten des Social Distancing nicht mehr möglich - zumindest nicht wie gewohnt. Die Frage lautet: Wie kann Kommunikation auf Distanz in größeren Gruppen funktionieren, wenn es darum geht gemeinsam komplexe Aufgaben zu bewältigen? Für ein BWL-Planspiel haben Daniel Bartschat und Sebastian Schwägele von Playful Insights gestern Abend eine treffende Antwort auf diese Frage gefunden.

Bei einem virtuellen Afterwork spielten zwölf Planspielinteressierte (die sich größtenteils nicht kannten!) in vier Gruppen eine BWL-Simulation, das am ZMS entwickelte MSD-Game. In saisonal schwankenden Märkten produzierten und verkauften vier Unternehmen Snowboards und Wakeboards. Der Abend begann per Videokonferenz im Plenum. In diesem fanden auch die Zwischen- und Abschlussauswertungen statt. Für die Entscheidungsphasen trafen sich die Teams zum Diskutieren und Rechnen in virtuellen Kleingruppenräumen. Was sich in wenigen Sätzen leicht erzählen lässt, erfordert viel Vorbereitung und einen durchdachten Einsatz von Technik. Sebastian Schwägele und Daniel Bartschat haben mehrere Laptops verkabelt, vielfältige Software eingesetzt und eine Dokumentenkamera aufgestellt, deren Bild sie mit allen teilen konnten. Vielen Dank für das sehr gelungene und gut moderierte Planspiel im Onlineformat! Eine Chance auch für unsere geplanten Management Simulation Days im Sommer...

Schlagwörter:

Onlineplanspiel, BWL-Planspiel