33. Europäisches Planspielforum

17./18. Juni 2021, erstmals als Online-Event

Am 17./18. Juni 2021 findet das 33. Europäische Planspielforum statt. Das Forum ist die größte Planspieltagung im europäischen Raum. Ziel der alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung ist es, die Variantenvielfalt der Planspielmethode zu präsentieren, zukünftige Entwicklungen aufzuzeigen und gemeinsam mit anderen Planspielern zu Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten ins Gespräch zu kommen. Aufgrund der Pandemie findet unser 33. Planspielforum erstmals als Online-Tagung statt.

Keyvisual EPF2021

Thema des 33. Planspielforums ist

Facilitation
Emotional - digital - zentral.

"To facilitate" lässt sich übersetzen mit "ermöglichen, erleichtern, fördern, unterstützen" (Quelle: www.leo.org).

Methodisch steht Facilitation dafür, eine Gruppe von Menschen darin zu unterstützen, von ihnen angestrebte Ziele selbstgesteuert zu erreichen. Die Rolle eines Facilitators begleitet die Gruppe durch diesen Prozess, schafft den räumlichen, zeitlichen und methodischen Rahmen und ermöglicht es den Teilnehmenden, ihre Ziele und Lösungen bestmöglich zu entwickeln. Als Facilitator sind eine hohe persönliche Präsenz, eine empathische Grundhaltung und inhaltliche Neutralität wichtige Voraussetzungen.

Was heißt dies nun konkret für Facilitation von Planspielen? Inwieweit ist die Rolle des Facilitators emotional und wie geht man mit Emotionen um? Welche Herausforderungen gibt es für Planspielleitende im digitalen Raum? Wofür steht zentral? Darüber möchten wir diskutieren und uns austauschen. Daneben gibt es natürlich viel Raum für Spielerisches, für Interaktion und für Smalltalk und Networking.

Europäisches Planspielforum 2017 - Postkartenkampagne

Birgit Zürn; Sebastian Schwägele; Daniel Bartschat (28.06.2017)

Postkartenkampagne zum EPF2017

Am 22. und 23. Juni 2017 fand an der DHBW Stuttgart das 31. Europäische Planspielforum unter dem Leitthema "Designing Interaction" statt. Zum zweiten Mal war das ZMS zusammen mit dem Planspielfachverband SAGSAGA Veranstalter der größten Tagung zum Thema Planspiele in den eigenen Räumen. Wie immer gab es ein prall gefülltes Programm und passend zum Thema eine interaktive Aktion: das Zusammenführen von Puzzleteilen. Am Ende ergaben sich fünf Motive, die zentrale Aspekte des Planspiels aufgreifen und visualisieren. weiterlesen

"Einen Preis bekommt man nicht alle Tage" - Interview mit einem Preisträger des Deutschen Planspielpreises 2015

(25.09.2015)

Maximilian Knogler - Preisträger des Deutschen Planspielpreises 2015

Am 16. Juni 2015 wurde der Deutschen Planspielpreis erneut an junge Wissenschaftler vergeben. In diesem Jahr wurden fünf Arbeiten ausgezeichnet, unter anderem die Dissertation von Maximilian Knogler der Ludwig-Maximilian-Universität München. Im Anschluss an die Preisverleihung führte Andrea Heinecke mit ihm ein Interview über den Preis, seine Arbeit und den weiteren Forschungsbedarf im Themenfeld. mehr

Präsentationen des Europäischen Planspielforums 2015 online

(24.06.2015)

Viele Referentinnen und Referenten haben ihre Präsentationen zur Verfügung gestellt. Diese stehen jetzt online. mehr

Verleihung des Deutschen Planspielpreises 2015

(18.02.2015)

Impression Preispaket DPP

Seit es ihn gibt, findet die Verleihung des Deutschen Planspielpreises auf dem Europäischen Planspielforum statt. Dieses Jahr wird es einen Festabend am Donnerstag, den 18. Juni geben, an dem die Preisträger feierlich ausgezeichnet werden. Am Freitag präsentieren die Preisträger ihre Forschungsergebnisse. Ein weiterer Grund, zur Tagung zu kommen! mehr

Johannes Warth ist unser Keynote-Speaker 2015

(22.01.2015)

Wir freuen uns, dass wir mit Johannes Warth einen wortgewandten, unterhaltsamen und zum Nachdenken anregenden Keynote-Speaker für das Europäische Planspielforum gewinnen konnten. Hier schon mal eine kleine Kostprobe. weiterlesen