Planspiel+ - Literatur

"Holistic".

Böhme, Stefan; Herrmann, Christoph; Pulst, Stefanie; Rasch, Janine; Steinert, Michael (2018):

Eine generische Methode zur Entwicklung von Planspielen mit einer Game-Engine.

In: Christian Hühn; Sebastian Schwägele; Birgit Zürn; Daniel Bartschat; Friedrich Trautwein (Hg.): Planspiele - Interaktion gestalten. Über die Vielfalt der Methode. Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, Band 10), S. 11-24.

Trotz didaktischer Vorteile gegenüber der klassischen Frontalvorlesung gibt es
einen Mangel an fachspezifischen Planspielen in den Ingenieur- und Naturwissenschaften. Die Entwicklung eines neuen Planspiels ist jedoch zeit-, kosten- und kompetenzintensiv. Planspielbaukästen können hier Abhilfe schaffen, sind allerdings in der Praxis nicht ausreichend verfügbar. An der TU Braunschweig wurde daher die Methode „Holistic“ entwickelt, durch die sich ein generisches Planspielkonzept auf unterschiedliche Fachdisziplinen übertragen und mittels eines eigenen Game-Engines als Planspiel umsetzen lässt. Holistic definiert hierfür eine fest vorgegebene Struktur, die von Autoren und Autorinnen mit Lehrinhalten gefüllt wird. Mittels Software-Werkzeugen werden aus dieser Grundstruktur ein interaktives Modell und die nötigen Spielinhalte erzeugt.

Schlagwörter:

Planspielentwicklung, Holistic, Fachspezifisch, Game-Engine

Kommentare (0)

Es liegen noch keine Kommentare vor.