Planspiel+ - Literatur

Planspiele - Anders denken.

Alf, Tobias; Hühn, Christian; Zürn, Birgit; Trautwein, Friedrich (Hg.) (2020):

Kreative Ansätze, gelebte Wissenschaft. Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, Band 12).

ISBN: 978-3-7526-9007-1

Die Planspielmethode ist in vielen Kontexten wie Bildung, Beratung und Forschung
fest verankert und insofern ein etabliertes „Denkmal“. Dennoch ist sie nicht
in Stein gemeißelt, sondern muss sich stets wieder neu erfinden. Themen wie Agilität,
Digitalisierung, Interprofessionalität und neue Arbeitswelten erfordern es, die Methode
neu zu denken, neue Formate auszuprobieren und den Einsatz weiterzuentwickeln.
Die hiermit verbundene Diskussion stand im Fokus des Planspielforums 2019 und ist
Inhalt dieses Bandes.

Schlagwörter:

ZMS-Schriftenreihe

Beiträge des Sammelbands:

  1. Geithner, Silke; Bullinger-Hoffmann, Angelika C.; Zeiner-Fink, Susann  
    Qualitative Evaluation von Planspielen
    „Dort, wo wir gespielt haben, ging es 100 Meter quer durchs Gebäude, das heißt, es war wirklich ,Russland’!“
    S. 11-27
  2. Freese, Maria; Lukosch, Heide; Tiemersma, Simon  
    From Entertainment to Seriousness
    How to translate Entertainment Games into Simulation Games
    S. 29-41
  3. Dietrich, Michael  
  4. Forberg, Torsten  
    Planspielseminare gut konzipiert, kommuniziert und umgesetzt
    Didaktische Erkenntnisse, Problemfelder, Lessons Learned und Best Practices im praktischen Einsatz
    S. 53-66
  5. Bresinsky, Markus; von Reusner, Florian  
  6. Rometsch, Stephan  
  7. Zürn, Siegfried; Bekolli, Shendrit; Pawelek, Robert; Ruffner, Christian; Kloss, David  
    „Ein Qualitäter spielt nicht! Oder doch?“
    Entwicklung und Erprobung eines Planspiels zur Klausurvorbereitung
    S. 91-102
  8. Wolff, Rebecca  
    Industrie 4.0 in Unternehmen
    Innovative Lehrveranstaltungen als Startpunkt zur Umsetzung von Industrie 4.0
    S. 103-117

Kommentare (0)

Es liegen noch keine Kommentare vor.