Planspiel+ - Literatur

Politiksimulationen – ein vernachlässigter Forschungsgegenstand.

Lohmann, Jan Robert (2020):

In: Simon Hahn; Birgit Zürn; Christian Hühn; Friedrich Trautwein (Hg.): Planspiele - Innovative Impulse. Rückblick auf den Deutschen Planspielpreis 2019. Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, Band 11), S. 57-81.

Dieser Beitrag stellt eine Zusammenfassung meiner kumulativen Dissertation
dar, welche an der Universität Passau angenommen wurde. In der Dissertation wird
der Mehrwert sowie die Wirkungsweisen von Politiksimulationen in unterschiedlichen
Facetten untersucht. Die Beiträge verorten sich ausdrücklich in den beiden
Feldern Politikwissenschaft sowie Politische Bildung, da nachgewiesen werden
konnte, dass Simulationen für beide Disziplinen eine Wirkungsweise entfalten können.
Sie können zur Steigerung der Fachkompetenz von Teilnehmenden beitragen,
deren politische Teilhabe fördern und eine Prognosefunktion für beispielsweise
Sozialwissenschaftler*innen erfüllen. Die in diesem Beitrag angeschnittenen Themen
werden jeweils in weiterführenden Artikeln detaillierter behandelt, welche an den angegebenen
Orten zu finden sind.

Schlagwörter:

Planspielpreis, Politik, Simulation, Teilhabe

Kommentare (0)

Es liegen noch keine Kommentare vor.