Planspiel+ - Literatur

Role-playing on palm oil production.

Stamm, Manuel; Dray, Anne; Hofmann, Anett (2020):

Enabling teenagers to explore sustainability issues and take perspectives of stakeholders.

In: Simon Hahn; Birgit Zürn; Christian Hühn; Friedrich Trautwein (Hg.): Planspiele - Innovative Impulse. Rückblick auf den Deutschen Planspielpreis 2019. Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, Band 11), S. 39-56.

Bildung spielt eine zentrale Rolle bei der Bewältigung der zahlreichen globalen
Herausforderungen hinsichtlich nachhaltiger Entwicklung. Dabei legt der neue
schweizerische Lehrplan 21, in Einklang mit Agenda 2030, den vermehrten Einsatz
innovativer Lehrmethoden wie Planspiele im Unterricht näher. Diese Studie untersucht
die Vorteile von solchen Planspielen mit Sekundarschüler*innen anhand
des Themas Palmöl. Die Schüler*innen schlüpfen dabei in die Rolle verschiedener
Akteur*innen, um die Palmölproduktion, die Problematik von Regenwaldabholzung
und Kinderarbeit hautnah zu erleben. Das Planspiel wurde in fünf Sekundarschulen
in Zürich mit 86 Schüler*innen getestet und anschließend mithilfe kurzer Fragebögen
ausgewertet. Die Resultate zeigen, dass das Planspiel für didaktische Zwecke gut geeignet
ist, da die Schüler*innen Spaß haben und ein Gespür für die Komplexität des
Themas entwickeln. Um das Thema weiter zu vertiefen, sollte das Planspiel in weitere
Lerneinheiten zum Thema eingebettet sein.

Schlagwörter:

Planspielpreis, Nachhaltigkeit, global, Entwicklung

Kommentare (0)

Es liegen noch keine Kommentare vor.