Planspiel+ - Literatur

Systemorientiertes Management mit Planspielszenarien erlernen.

Kriz, Willy C. (2012):

In: Sebastian Schwägele; Birgit Zürn; Friedrich Trautwein (Hg.): Planspiele - Lernen im Methoden-Mix. Integrative Lernkonzepte in der Diskussion. Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, 4), S. 49-78.

Der Beitrag thematisiert zunächst typische Probleme des Menschen im Umgang mit komplexen dynamischen Systemen und stellt dar, welche Fehlleistungen im Systemmanagement häufig gemacht werden. Danach wird auf das Konstrukt Systemkompetenz eingegangen. Planspiele werden als Methode zur Förderung von Systemkompetenz dargestellt. Insbesondere der Prozess des Planspieldesigns wird als Ansatz vorgestellt, der sowohl als wirkungsvolle Lehr-Lernmethode eingesetzt werden kann, als auch gleichzeitig als Projektmethode von Studierenden zur Planung, Entscheidungsfindung und Intervention für ein nachhaltiges Systemmanagement in authentischen Problemsituationen für reale Auftraggeber beitragen kann. Als Beispiel wird ein innovatives Lehrmodul an der Fachhochschule Vorarlberg dargestellt. In einem Prozess über drei Phasen erlernen die Studierenden Grundlagen der Systemkompetenz, Modellbildung und Entwicklung von Simulationsmodellen bis hin zur Entwicklung eines Planspiel-Prototyps.

Schlagwörter:

Planspiel, Management, System, Systemkompetenz, Projektmanagement, Planspielentwicklung

Kommentare (0)

Es liegen noch keine Kommentare vor.