Sortieren nach
10 Einträge
  1. Beitrag in P+ - Der Blog

    Was mich als Teilnehmer besonders angesprochen hat, ist die „Leichtigkeit“ mit der wir sehr schnell gearbeitet haben, auch wenn es harte Arbeit war und wir oft die volle Zeit bis 22 h abends in der Uni waren. Da ich fast nur als Facilitator von fertigen Spielen arbeite – war es für mich sehr spannend, mich an den Beginn des Prozesses zu stellen, wo das Problem des Kunden formuliert wird und die ersten Spielideen entstehen.

    Es war die 10. ISAGA Summerschool und die dritte für mich. Was ist so spannend an einer Summerschool, mögen sich einige fragen, eine ganze Woche! Nun – es ist...

  2. Beitrag in P+ - Der Blog
    Impressionen der ISAGA-Konferenz 2014 - Teil II
    Schwägele, Sebastian,; Zürn, Birgit, 2014

    Vom 7. bis 11. Juli 2014 fand in Dornbirn, Österreich, an der Fachhochschule Vorarlberg die 45. Fachkonferenz des Internationalen Planspielverbandes ISAGA statt. 350 Teilnehmende aus aller Welt trafen sich zu einem Mix aus Vorträgen, Key-Note-Aktivitäten, Workshops, einer Produktmesse, einer Time Capsule of Gaming-Ausstellung und vielem mehr. Viele Gelegenheiten zu intensiven Gesprächen ergaben sich ebenfalls. Wir haben einige Teilnehmende, die zum ersten Mal auf der ISAGA-Konferenz waren, zu einem kurzen Statement eingeladen. Lesen Sie hier den zweiten Teil.

    "Die ISAGA 2014 mit vielfältigen Zugängen zum Thema Spiel zu erleben und mich mit Experten aus aller Welt austauschen zu können, war für mich eine äußerst...

  3. Beitrag in P+ - Der Blog
    Die Welt der Planspiele und das Internet Chancen und Herausforderungen für die Community
    Schwägele, Sebastian,; Zürn, Birgit,; Trautwein, Friedrich, 2012

    Als Timothy Berners-Lee Anfang der 1990er Jahre die Grundlagen des Internets erfand, konnte noch keiner die Tragweite erahnen: eine Welt ohne Internet ist heute nicht mehr vorstellbar. Die Möglichkeiten und Einsatzfelder sind nahezu unbegrenzt – reine Informationswebseiten scheinen dabei schon fast aus der Welt von gestern zu stammen. Heute gibt es vielfältige dynamische Angebote und Möglichkeiten der Interaktion (meist bezeichnet als Social Media) sowie der Verlagerung des realen Lebens in die Virtualität.

    Die Erfindung des Internets verändert auch zunehmend die Welt der Planspiele. Mehr und mehr drängen internetbasierte Planspiele auf den Markt, bestehende...

  4. ZMS-Webseite

    Planspiel-Meldungen an der DHBW Stuttgart Studienjahr 2011/2012   Planspielentwicklung aus erster Hand Vom 28....

  5. Beitrag in P+ - Der Blog
    Blogparade aus dem Netzwerk des ZMS, Folge 1
    Bartschat, Daniel,; Zürn, Birgit, 2016

    Mit der heute gestarteten Blogparade bitten wir Menschen aus dem Netzwerk des ZMS, die eine besondere Beziehung zum Thema "Planspiele" haben, ein paar Fragen zu beantworten. Dabei geht es um ganz persönliche Erfahrungen und Anekdoten beim Einsatz von Planspielen und um das Thema Spielen ganz allgemein. In lockeren Abständen stellen wir diese Menschen und ihre Antworten hier im Blog vor. Den Anfang machen Birgit Zürn und Daniel Bartschat vom ZMS. Weitere werden folgen - wir sind gespannt.

    Birgit Zürn ist Leiterin des Zentrums für Managementsimulation an der DHBW Stuttgart. Birgit, wie bist Du zur Passion "Planspiele" gekommen? Das ist schon...

  6. Beitrag in P+ - Der Blog

    Am 16. Juli 2019 kam eine Gruppe von 15 Incoming-Students der DHBW Summerschool in Mannheim ins ZMS. Wir spielten Fishbanks Ltd. - ein Spiel von Dennis Meadows (Autor von "The Limits to Growth"). Dabei ging es um das Management von Fischereiunternehmen und den Umgang mit knappen Ressourcen. Wir erlebten viele spannende Diskussionen während und nach der Spielphase. "It was exciting!" - so der einhellige Tenor. Spielerisches Lernen ist immer wieder ein schönes und eindringliches Erlebnis!

  7. Beitrag in P+ - Der Blog

    Am 23.07. war eine Gruppe der Summer School der Abteilung International Education Management (Leitung Jun.-Prof. Dr. Pierre Tulowitzki) der PH Ludwigsburg im ZMS zu Gast. Interessiert nahm die Studiengruppe das Portfolio des ZMS auf und diskutierte - natürlich nachdem selbst ein Tool ausprobiert wurde - den hier verfolgten erlebnisbasierten Lernansatz und Einsatzmöglichkeiten von Planspielen an den eigenen Heimat-Hochschulen.