Planspiel+ - Literatur

Das Baregg-Tunnel-Spiel und der Kampf der Geschlechter.

Rometsch, Stephan (2016):

In: Sebastian Schwägele; Birgit Zürn; Daniel Bartschat; Friedrich Trautwein (ed.): Planspiele - Vernetzung gestalten. Forschungsergebnisse und Praxisbeispiele für morgen. Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, 8), p. 209 - 222.

Es ist zäh, wenn man Studierende in passive Rollen als Zuhörende drängt, um ihnen dann langatmige Ausführungen zu so interessanten Themen wie der "Tragik der Allmende" zu präsentieren. Mit dem "Baregg-Tunnel-Spiel" (Capaul, Ulrich 2010,S. 94ff) kann man dieses Thema in verschiedenen Simulationsversionen gemeinsam erleben und analysieren. Die Teilnehmenden treffen Entscheidungen über ihr Transportmittel zum Arbeitsplatz. Entscheidet man sich für die umweltfreundliche Bahn, braucht man mit Sicherheit länger als mit dem Auto. Wenn hingegen die gemeinsame Ressource, die Autobahn, zu stark genutzt wird, stehen alle in einem riesigen Stau, verlieren sehr viel Zeit und brauchen länger als mit der Bahn. Viele individuell rationale Einzelentscheidungen summieren sich zu einem allseitigen kollektiven Schaden. In Version 1 wird die Entscheidung mit roten und blauen Karten simultan signalisiert. In Version 2 erfolgt dies sequentiell, um einen "first mover advantage" zu verstehen. In Version 3 wird mit Smartphones über eine Internetabstimmungssoftware entschieden und die Verhaltensänderungen erlebt.

Keywords:

Allmende, Baregg-Tunnel-Spiel, Simulation

Comments (0)

No comments for this article.