Planspiel+ - Literatur

Experiencing Supply Chain Management.

Flöthmann, Christoph (2014):

The SC United Game.

In: Sebastian Schwägele; Birgit Zürn; Daniel Bartschat; Friedrich Trautwein (Hg.): Planspiele - Ideen und Konzepte. Rückblick auf den Deutschen Planspielpreis 2013. Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, 6), S. 55-64.

[Original Abstract]

Das „Supply Chain United Game“ behandelt die oft übersehene BWL-Disziplin
des Financial Supply Chain Managements – des Managements der unternehmensübergreifenden
Finanzströme. Hierbei geht es nicht darum, die physischen Warenströme
zu optimieren (wie in den meisten Supply Chain Games), sondern durch
intelligente Allokation der Bestände und Zusammenarbeit zwischen Lieferanten,
Produzenten, Händlern und Kunden das gebundene Kapital (Working Capital) zu
reduzieren. Verhandlungen bzw. Diskussionen zwischen den Spielern stehen hier besonders im Vordergrund – Erfolgsfaktoren, die in der Praxis leider nicht genügend beachtet werden. Fünf Spieler schlüpfen in die Rollen von Supply Chain Managern, um zu lernen, wie sie durch Kooperation den Gewinn der gesamten Supply Chain – und damit auch den ihrer eigenen Firmen – optimieren können. Das Spiel ist rundenbasiert, die mit kleinen Regeländerungen einhergehen, um schrittweise verschiedene Lerneffekte auszulösen.

Schlagwörter:

ZMS, BWL, Erfolgsfaktoren

Kommentare (0)

Es liegen noch keine Kommentare vor.