Das Zentrum für Managementsimulation (ZMS)

Kompetenzzentrum für Planspiele an der DHBW Stuttgart

Kreislauf Dienstleistung und Forschung

Planspiele stellen traditionell einen wichtigen Bestandteil des Studiums an der DHBW dar. Als Service- und Forschungszentrum intensiviert und optimiert das Zentrum für Managementsimulation (ZMS) deren Einsatz an der DHBW Stuttgart. Mit seinen vielfältigen Aufgaben und zahlreichen Projekten ist das ZMS ein wichtiges Kompetenzzentrum für Planspiele. Es hat sich im Hochschulbereich, wie auch im internationalen Netzwerk als feste Größe etabliert.

Abschied vom ZMS

(30.09.2018)

Nach über 4 Jahren hieß es für Daniel Bartschat Abschied vom ZMS zu nehmen - Game Over so zu sagen. Die gute Nachricht ist, dass er dem Planspielzentrum weiter als externer Dozent erhalten bleibt. So klang bei der Abschiedsfeier mit vielen internen und externen Wegbegleitern nur ein klein wenig Wehmut mit. Viele Gäste hatten ihn mit kurzen Videos und aus LEGO gebauten Anekdoten verabschiedet. Als Dank bekam er am Ende die offizielle Ehrenmitgliedschaft des ZMS verliehen. Auch über den Planspielfachverband SAGSAGA bleiben wir weiter mit ihm verbunden. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft. weiterlesen

Sonja Marie Buntrock – Neue Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZMS

(04.10.2018)

Sonja Marie Buntrock

Sonja Marie Buntrock ist seit dem 01.10.2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin Teil des ZMS-Teams. Nach dem Bachelorstudium der Sozial- und Organisationspädagogik und dem Master in Erwachsenenbildung/ Weiterbildung freut sie sich nun, in Forschung und Lehre tätig zu sein. In der Ausbildung als systemische Beraterin hat sich ihr Interesse am Begleiten von Lernprozessen von Gruppen und Teams weiterentwickelt. Im ZMS wird sie nun dieses Interesse in vielfältiger Art und Weise einbringen können. Wir heißen sie ganz herzlich willkommen! weiterlesen

Impulse beim SAGSAGA-Netzwerktreffen in Emden

(02.10.2018)

NWT Emden

Das ZMS war Ende September beim Netzwerktreffen des Planspielfachverbands an der Fachhochschule in Emden. Zwei Tage ging es um Kompetenzentwicklung mit und in Planspielen. Einen spannenden Impuls setzten Daniel Bartschat und Sebastian Schwägele mit ihrer "Abenteuerreise Kompetenzentwicklung". Es geht um den Weg über das Klarwerden vorhandener Fähigkeiten zu für ein Ziel erforderliche weitere Kompetenzfelder. Dass man auch Gesellschaftsspiele mit geringem Aufwand zu Lernzwecken umfunktionieren kann, war eine weitere Erkenntnis der Tagung. Die vorgeführte Übung werden wir auf jeden Fall auch im ZMS umsetzen. weiterlesen

TOPSIM Planspielkongress an der Hochschule Mainz

(24.09.2018)

Hochschule Mainz

Am 20. und 21. September fand der jährliche Planspielkongress von TOPSIM statt. Nach vielen Jahren am Bodensee waren wir dieses Mal an der Hochschule Mainz zu Gast. Neben Informationen zu den aktuellen Entwicklungen bei den TOPSIM Planspielen gab es wie immer ein schönes Wiedersehen mit vielen alten Bekannten aus der Planspielkommunity. Das ZMS war in voller Besetzung mit dabei und konnte sich mit Birgit Zürn in der Rolle der "Gräfin von Fürstenberg" im Rahmen der Start-Up Simulation sehr erfolgreich in der "Höhle der Löwen" behaupten. Dazu gab es interessante Vorträge rund um den Praxiseinsatz von Planspielen in Hochschulen und Unternehmen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr! weiterlesen

ZMS-Schriftenreihe feiert Jubiläum - der 10. Band ist erschienen!

(30.08.2018)

"Planspiele - Interaktion gestalten", so lautet der Titel des mittlerweile schon 10. Bandes der ZMS-Schriftenreihe. Die Planspielmethode ist bestens geeignet, um Interaktion zwischen den Teilnehmenden zu ermöglichen, zu initiieren und zu gestalten, das zeigen nun auch wieder die vielen interessanten Beiträge, die wir mit diesem Band veröffentlichen möchten. Allen Autorinnen und Autoren gebührt an dieser Stelle unser Dank für ihre eingereichten Beiträge und natürlich auch ganz allgemein dafür, dass sie mit ihrer Arbeit zum besseren Verständnis und zur weiteren Verbreitung der Planspielmethode einen unschätzbar wertvollen Beitrag leisten! Sie sind neugierig, was mit der Planspielmethode möglich ist? Ab sofort kann der Band unter der ISBN 978-3-7528-6192-1 über den Buchhandel bezogen werden. weiterlesen